BeitrittsErklärung
Humboldtmedaille
Fridericianerbote
2019

Aktuelles

Liebe Ehemalige, nach längerer Diskussion und Überlegung haben wir uns als Vorstand […]
zu einer Lesung von Martin Doerry und einer von FG-Schülern gestalteten Gedenkveranstaltung […]
Verein ehemaliger Friedrichsgymnasiasten in Kassel e.V.

Ziele

Die Fridericianer unterstützen das Friedrichsgymnasium und seinen Kern als humanistisches und altsprachliches Gymnasium ideell wie materiell. In den letzten Jahren wurden so unter anderem gefördert: 

– die Studienfahrten in der Oberstufe
– die Digitalisierung und digitale Ausstattung
– die Anschaffung neuer Mikroskope für die Biologie
– diverse Schüleraustausche
– die Neuanschaffung eines Zweiers für den Ruderverein
– die Kooperation mit Ramat Gan (Israel)
– die Besuche der Young Americans

Ferner stehen Ehemalige den Abiturientinnen und Abiturienten bei Fragen zu Ausbildung und Studium jederzeit gern beratend zur Seite.


Impressionen: Vereinsleben

Der Fridericianer-Bote

Der jährlich versendete Bote, der alle wichtigen Entwicklungen um das Schul- und Vereinsleben beleuchtet, wird unter unterschiedlichen Namen schon seit der Gründung des Vereins versendet.

Jahreshauptversammlung

Einmal jährlich findet die Jahreshauptversammlung statt, bei der alle Mitglieder zusammenkommen und sich aktiv in die Vereinsarbeit einbringen können.

Spenden an die Schule

Alle zwei Jahre haben alle Mitglieder die Möglichkeit, für verschiedene Projekte an der Schule eine Spende zu leisten: So konnten bisher neue Boote für den Ruderverein, neue Mikroskope oder Musikinstrumente durch Spenden angeschafft oder Fahrten und Schüleraustäusche unterstützt werden.

Mitglied werden!

Fridericianer

Der erste Reflex nach dem Abitur ist meist, die Schule nicht wieder sehen zu wollen. Nach einer gewissen Zeit stellen die meisten Ehemaligen aber fest, dass die Zeit am FG sie geprägt hat und dass sie gerne den Kontakt wiederherstellen oder halten möchten.

Informationen aus der Schule

Um den Ehemaligen den Kontakt zur Schule zu erleichtern, besteht die Möglichkeit, die per E-Mail erreichbaren Mitglieder der Fridericianer bei Veranstaltungen auf diese hinzuweisen.

Daneben erscheint einmal im Jahr der FridericianerBote als Mitgliedermagazin, in dem das letzte Jahr am Friedrichsgymnasium, aber auch im Ehemaligenverein Revue passieren kann.

Kontakte untereinander

Eine weitere Aufgabe des Vereins ist die Vernetzung der Ehemaligen untereinander und die Erleichterung des Kontakts. Deshalb wird im Boten jährlich eine Namensliste (mit Abiturjahrgang) aller Mitglieder veröffentlicht und gemäß der Satzung kann und soll der Verein den Mitgliedern die Kontaktaufnahme zwischen den Ehemaligen ermöglichen.

Ferner werden in unregelmäßigen Abständen weitere Angebote des Ehemaligenvereins – von der Teilnahme am FG-Ball der Schülervertretung bis hin zu einem gemeinsamen Besuch der documenta – koordiniert oder selbst organisiert.


Bild Versammlung
Ehemaligenverein

Geschichte

Dem Verein ehemaliger Friedrichsgymnasiasten gingen zunächst zwei Schülervereinigungen voraus, ein unter Primanern bestehender Freundschaftsbund „Amicitia“, ein literarischer Zirkel mit besonderer Pflege der Geselligkeit, und der Primaner-Gesangverein. Dieser wurde 1884 von der damaligen Schulleitung gegründet, um der Illegalität von Schülervereinigungen ein Ende zu bereiten: Hier entwickelten sich Freundschaften, die nach Abschluss der Schulzeit die Basis für eine Altherrenvereinigung schufen. Diese Altherrenvereinigung wurde 1927 zum „Verein ehemaliger Friedrichsgymnasiasten“ erweitert. Dieser Verein, der der alten Schule immer hilfreich zur Seite stand, konnte nach dem zweiten Weltkrieg nur durch entschlossenes Eintreten des damaligen Schulleiters Wagner 1949 wieder aufleben.

Ehrung

Die Humboldtmedaille

Der Ehemaligenverin verleiht jährlich an zwei Abiturienten, die sich besonders für die Schule engagiert haben, die Humboldtmedaille. Vorschläge hierzu können im zweiten Schulhalbjahr mit dem oben stehenden Formular durch Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und die Schulleitung gemacht werden.

Kontakt & Impressum

Kontakt gern per
E-Mail!
Verein ehemaliger Friedrichsgymnasiasten in Kassel e.V.

Vorsitzender:
Lasse Becker (fridericianer@lassebecker.de)

Friedrichsgymnasium Kassel
Humboldtstraße 5
34117 Kassel

Weitere Ansprechpartner sind Julia Reinemann, Klaus-Dieter Werner oder Susanna Wollenhaupt.